Aktuelles aus dem Vereinsleben

     

    Wir laden Sie herzlich ein zur Besichtigung des Bergwerks in Herznach. Nach der Führung durch das Bergwerkmuseum und der Fahrt mit der Stollenbahn geniessen wir einen kleinen Apéro im Garten oder im Bergwerksilo. Der NVM übernimmt diese Kosten für Sie.

    Das Programm (Fahrkarten werden von den Teilnehmern selber besorgt)

    08.05 Uhr Fahrt mit der WSB ab Muhen Bahnhof

    08.36 Uhr Fahrt mit dem Postauto ab Aarau (Kante A) bis Herznach

    09.30 – ca 12.00 Uhr Besichtigung und Führung im Bergwerk mit anschliessendem Apéro im Bergwerksilo oder im Garten Anschliessend Wanderung von Herznach nach Wöflinswil mit Verpflegung aus dem eigenen Rucksack

    16.19 Uhr oder später stündlich Rückfahrt ab Wölflinswil mit Postauto und WSB nach Muhen

    Es ist auch nur eine Teilnahme an der Führung ohne Wanderung möglich oder umgekehrt. Anmeldung bis am 20.09.2021 an oder 062 723 21 23 Die Platzzahl ist wegen der Stollenbahn begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die aktuellen Richtlinien betr. Covid 19 werden eingehalten.Wir freuen uns auf Sie

    Der Vorstand des Natur- und Vogelschutzvereins Muhen

    Nachdem die Coronamassnahmen gelockert wurden, war es uns am Samstag 26. Juni möglich, wieder einmal eine Exkursion ins Auengebiet Chly Rhy durchzuführen. Uferschwalben und Glühwürmchen standen auf dem Programm. Da Glühwürmchen erst in der Nacht als solche erkennbar sind, war dies als Abend- / Nachtexkursion ausgeschrieben.

    Um 20.00 Uhr hatten wir uns mit unserem Exkursionsleiter Ambros Ehrensberger am Eingang zum Chly Rhy verabredet. Eine muntere Schar von 17 Erwachsenen und 5 Kinder fanden den Weg hierhin.

      p1100049

     

     

    Einladung zur Exkursion - Samstag, 26. Juni 2021: 

    Faszination Uferschwalben und Glühwürmchen

    Seit 2015 ist ein Teil der Auenlandschaft am Rhein vom Kanton Aargau und Pro Natura renaturiert worden. Im rund 35 Hektar grossen Gebiet „Chly Rhy“ haben sich dank der getroffenen Massnahmen die ursprünglichen Arten, aber auch neue Arten von Wildtieren eingefunden. Im letzten Jahr konnten wir uns von der Vielfalt dieser einzigartigen Landschaft an einer sonntäglichen Exkursion überzeugen.

    In diesem Jahr wollen wir auf einem Abendspaziergang die Flugkünste der rund 250 Uferschwalben und ab dem Eindunkeln das mystische Lichtspiel der kleinen Leuchtkäfer (Glühwürmchen) bestaunen. Ambros Ehrensberger wird uns als Exkursionsleiter auf der Pirsch begleiten. Möglicherweise begleiten uns auch die Melodien der Nachtigall oder das Raspeln der Biber – und vieles mehr.

    gluehwuermchen

     

    Treffpunkt:  19.00 Uhr auf dem Parkplatz Färbergasse in Muhen (Organisation von Fahrgemeinschaften)

    Rückkehr:    ca. 23.30 Uhr

    Anmeldung bis Mittwoch, 23. Juni 2021 erforderlich an: oder WhatsApp/SMS an 079 426 54 70 mit Angabe der Anzahl Teilnehmern. Die Exkursionen findet bei jedem Wetter statt. Ausrüstung der Witterung entsprechend: Regen-Schutz und Feldstecher. 

     

    Im Jahre 2019 konnten bei einer Amphibienzählung beim Talhofweiher zweimal Rufe der Geburtshelferkröte gehört werden. Das bewegte uns, im Frühjahr 2020 diese Rufe nochmals zu kontrollieren. An verschiedenen Abenden im Juni 2020 konnten verschiedene Beobachter mindesten vier bis fünf Rufer beim Weiher feststellen. Auch beobachtete man unter Baumstrünken eiertragende Männchen, die sogar fotografiert werden konnten.

    gloegglifrosch ursina tobler

     

     

    Geschätzte Mühelerinnen und Müheler

    Werte Mitglieder des NVM

    Sie halten den aktuellen Jahresbericht in den Händen. In unserem Jahresprogramm auf der letzten Seite sind Daten, die bereits keine Gültigkeit mehr haben.

    So ist die GV vom 25. Februar auf den 25. März verschoben worden. Aber auch an diesem Datum ist die Durchführung gemäss Regeln des BAG nicht möglich. Der Vorstand des NVM hat nun beschlossen, die GV auf Sommer/Herbst 2021 zu verschieben und alle Mitglieder, sobald das Datum festgelegt ist, schriftlich darüber zu informieren.

    Bitte beachten Sie dazu auch die aktuellen Informationen auf unserer Webseite www.nvmuhen.ch und im Info-Kasten an der Suhre in Obermuhen.

    Wir freuen uns, Sie an einem unserer Anlässe begrüssen zu dürfen und wünschen Ihnen bis dahin: Bleiben Sie gesund.

    Muhen Anfang März 2021

    Der Vorstand des NVM

    Liebe Helferinnen und Helfer

    Liebe Vereinskollegen

     An verschiedenen Anlässen, Arbeitstagen und Seniorenmorgen wurde im 2020 trotz der etwas speziellen Lage in unserem Land viele Arbeitsstunden für den NV Muhen geleistet. Dank eurer Bereitschaft und unentgeltlichen Arbeiten konnten viele kleinere und grössere Arbeiten durchgeführt werden.

    Der Vorstand dankt euch allen, die an diesen Arbeiten mitgeholfen haben und die Freizeit für die Sache der Natur und der Vogelwelt eingesetzt haben.

    Eigentlich wollten wir euch alle wie in früheren Jahren als Dank dafür am 05. Dezember zu einem Helferhock einladen. Aber leider lässt es die spezielle Situation nicht zu euch alle einzuladen. Die Gruppengrösse wäre zu gross und wir glauben, dass Maske und Abstand die Freude an diesem Anlass wesentlich schmälert. Zudem ist uns die Gesundheit von Euch allen sehr wichtig und vorrangig.

    Wir verzichten daher in diesem Jahr auf die Durchführung eines Helferhocks.

     Wir zählen auf euer Verständnis und hoffen zugleich, dass wir auch im Jahr 2021 auf eure Mithilfe zählen dürfen.

    Schon heute wünschen wir euch allen noch ein guter Rest im 2020 und dann einen beflügelten Start im 2021.

                                                                                                  Der Vorstand des

                                                                              Natur- und Vogelschutzverein Muhen

     

    weiher a ws

    Auch in dieser etwas speziellen Zeit steht die Natur nicht still. Darum war es auch in diesem Jahr nötig, die Biomasse, die sich im Laufe des Jahres in und um unseren schönen Talhofweiher gebildet hat, dem ganzen Oekosystem zu entziehen. Aus diesem Grund wurden wiederum viele Helfer aufgeboten, um beim Talhofweiher diese Arbeiten zu machen. Riedgras und Rohrkolben mussten gemäht und entsorgt werden.

     

     

     

     

     

     

      

    Wegen den Coronaschutzmassnahmen durfte die Zahl von 15 Personen nicht überschritten werden und die Abstände mussten immer eingehalten werden. Aber auch mit solchen Vorgaben wussten wir umzugehen! Schon am Vortag wurde durch Kurt Lehner, Hansjörg Hunziker und Hans Lüscher circa ein Drittel gemäht, damit dann am Samstag schon zu Arbeitsbeginn mit dem Zusammentragen des Mähgutes begonnen werden konnte.

    Geschätzte Marktteilnehmer, Helfer und Gäste

    Dieses verrückte Jahr mit den ganzen COVID-19 Problemen will und will sich nicht in bessere Bahnen wenden. Fallzahlen steigen langsam aber stetig wieder an und damit sind kommende weitere Einschränkungen im Moment nicht einschätzbar.

    Der Obst- und Flohmarkt lebt bekanntlich ja nicht nur alleine vom Einkaufserlebnis sondern ebenso wichtig ist der direkte Kontakt unter den Besuchern sehr wichtig. Mit all den Abstandsregeln, Hygieneregeln und Anzahlbeschränkungen, die immer noch weiter befolgt werden müssen, wird dieses Erlebnis Obst- und Flohmarkt erheblich eingeschränkt.

    Der Vorstand des Natur- und Vogelschutzverein Muhen hat sich daher entschlossen, den diesjährigen Obst- und Flohmarkt abzusagen.

     

    Wir bedauern dies sehr. In diesem Jahr hätten wir den 30. Obstmarkt in Muhen feiern können, und das noch auf dem neuen und attraktiv gestalteten Pausenplatz vor dem neuen Schulhaus. Wir hoffen natürlich, dass sich die Situation im kommenden Jahr beruhigen wird, damit wir im Herbst 2021 wieder mit Freude und Elan durchstarten können damit die schöne Tradition des Obst- und Flohmarktes in Muhen beibehalten werden kann.

    Seite 1 von 2

    © 2021 Natur- und Vogelschutzverein Muhen